Walter Sieger

7. Oktober 1934 – 8. August 2019

Ehrenmitglied der Freien Wähler und ehemaliger Stadt- und Gemeinderat

Walter Sieger war eine bedeutende Persönlichkeit in unserer Stadt. Einen grossen Teil seines langen und reich erfüllten Lebens hat Walter Sieger dem Wohl und der Entwicklung von Adliswil gewidmet: Viel Zeit, Energie und persönliches Engagement hat er für die Anliegen der sportlichen und kulturellen Vereine und für das Funktionieren der politischen Institutionen unserer Stadt eingesetzt. Dafür sind und bleiben wir Alle – ihm zutiefst dankbar. Neben seinem grossen Engagement im Turnverein Adliswil war Walti schon früh auch ein politisch interessierter junger Mann.

1974 zogen Walti Sieger und Hans Minder für die Vereinigung der Freien Wähler ins erste Parlament der Stadt Adliswil ein – und legten damit auch einen Grundstein für den langjährigen Erfolg der Freien Wähler. Walter Sieger gehörte damit zu den Pionieren des Parlaments im Jahr 1974, und hat in der Folge 12 Jahre lang mit enormer Begeisterung und Herzblut erfolgreich in der Fraktion der Freien Wähler im Rat mitgearbeitet. Seine Fröhlichkeit, sein persönliches Engagement, sein geschicktes politisches Gespür – aber auch seine kritischen Fragen und seine Beharrlichkeit, mit der er seine Ziele verfolgt hat – all dies hat ihm viel Respekt und Anerkennung eingebracht; und so wurde Walter Sieger 1984 mit grossem Wohlwollen zum höchsten Adliswiler gewählt. Ein denkwürdiger Tag für Walti Sieger war dieser 2. Mai 1984 – der Tag, an dem er ehrenvoll zum Ratspräsidenten gewählt wurde. Das ganze Jahr war quasi ein Festjahr – denn auch der Turnverein, in dem Walti aktiv mitarbeitete, feierte in diesem Jahr sein 100-jähriges Jubiläum!

Von 1987 bis 1998 war Walti Sieger als Stadtrat der Freien Wähler ein umsichtiger und allseits sehr geschätzter Sicherheitsvorsteher unserer Stadt. Die Feuerwehr, die Polizei und das Schiesswesen lagen ihm ganz besonders am Herzen – auch später noch, nach seiner aktiven Stadtratszeit. In seiner politischen Karriere hat Walti Sieger bei unzähligen grossen und kleinen, heiklen und schwierigen, interessanten und spannenden Projekten sein Wissen, seine politische Klugheit und seine grosse Erfahrung in die Waagschale geworfen; hat informiert und mitdiskutiert, mitberaten und mitbeschlossen – wie beispielsweise beim Bau des Hallenbads, dem Ausbau des Krankenhauses, beim Bahnhofgebäude der SZU mit Passerelle – und bei vielen andern wichtigen Projekten. Wie zum Beispiel bei seinem grossen «Herzens-Projekt»: Sportanlage Tüfi. 1985 reichte Walti Sieger mit 17 Mitunterzeichnern im Parlament eine Motion ein, die zügig an den Stadtrat überwiesen wurde.

Auch nach seinem Rückzug aus der aktiven Politik blieb die Sportanlage Tüfi ein Projekt – sein Projekt, über dessen Realisierung und auch Finanzierung Walti besonders stolz war und gern erzählte. Walti Sieger hat in unserer Stadt und mit ihren Vereinen viele entscheidende Entwicklungen mitbewirkt und mitgeprägt. Damit hat er uns allen als Adliswilerinnen und Adliswilern sein Leben lang viel gegeben. Mit Walti Sieger hat uns ein grosszügig denkender und engagiert handelnder, fröhlicher Mensch mit einem grossen Herzen verlassen. Wir verabschieden uns heute von einer starken Persönlichkeit und einem feinen Menschen unserer Stadt, der einen grossen Anteil seines Lebens ehrenvoll dem Motto gewidmet hat: „Adliswil z’Lieb“

Karin Fein, Stadträtin der Freien Wähler


Daniel Freytag

29. Mai 1957 – 14. Mai 2019

Schulpfleger

Am 14. Mai 2019 ist unser langjähriger Schulpfleger Daniel Freytag und Mitglied der Freien Wähler Adliswil im Alter von 61 Jahren seiner schweren Krankheit erlegen und viel zu früh von uns gegangen. Daniel war eine herzensgute, lebensfrohe und energiegeladene Person. Das hat sich auch in seinem politischen und gesellschaftlichen Engagement in unserer Stadt reflektiert. Es war ihm nicht wichtig im Vordergrund zu stehen. Trotz allem hatte Daniel stets ein klare, und auch kritische Meinung, zu verschiedensten Themen.

Von seinen Voten und Gedanken profitierten alle seine Weggefährtinnen und Weggefährten, in der Schulpflege Adliswil, in der Partei der Freien Wähler, welche er mit unermüdlichen Einsatz 18 Jahre begleitete. Er engagierte sich in der Pensionskasse der Stadt Adliswil als Stiftungsrat, in der Sportkommission Adliswil, in der Pfadi und im Judoclub, um nur einen Teil seines Mitwirkens aufzuzählen. Seine starke Persönlichkeit liess aber auch Raum für andere Meinungen. In Diskussionen war er unter Umständen auch mal fordernd, anstrengend und kritisch. Bei allem aber handelte Daniel mit Anstand und Respekt gegenüber seinen Mitmenschen. Er war stets optimistisch, positiv und lösungsorientiert. Um immer wieder wurde das Ganze mit einer Prise Humor gewürzt. Er war lebensfroh und interessiert, und das Glänzen in seinen Augen, nach einem Ritt auf seinem Bike, sprach Bände. Im Namen aller, welche Daniel auf seinem Weg erleben durften, sprechen wir seiner Familie und seinen Freunden unser tiefstes Beileid aus, und wünschen Ihnen viel Kraft und Mut diesen Schicksalsschlag zu überwinden.

Daniel Frei, Gemeinderat und Vizepräsident der Freien Wähler